Geckogenial und spinnenstark

Tiere sind die wahren Superhelden.

Entdecke die Superkräfte von Tieren, da können sogar Spiderman und seine Freunde einpacken. Fledermäuse geben Töne von sich, die so hoch sind, dass wir Menschen sie gar nicht hören können. Durch das Echo der Töne spüren sie, wie weit das nächste Hindernis oder Beutetier entfernt ist.

Spinnen

Spinnen weben eine Seide, die bezogen auf ihr Eigengewicht viermal stärker ist als Stahl. Deshalb kann sich eine Spinne an ihrem Faden abseilen und ein grosses Netz damit spinnen, ohne dass es reisst. Wie Spiderman, nur noch besser. 

Katzen

Katzen haben einen superguten Gleichgewichtssinn, die Geheimwaffe dabei ist der Schwanz, damit halten sie Balance. Viele Katzenqualitäten hat sich Catwoman abgeschaut, aber das ausgezeichnete Katzen-Gehör lässt sich nicht so leicht kopieren. 

Wanderfalken

Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt. Beim Sturzflug stürzen sie sich mit über 200 km pro Stunde in die Tiefe. Ihre Beute ist ein bewegtes Ziel, nämlich ausschliesslich Vögel in der Luft.

Elefantenrüsselfische

Elefantenrüsselfische haben ein elektrisches Sinnesorgan. Sie bauen um sich herum ein elektrisches Feld auf. So «sehen» sie ihre Umgebung auch in trübem Wasser.

Kleben wie ein Gecko

Ist das Spiderman mit langem Schwanz? Nein, es ist ein Gecko! Denn kein Wirbeltier der Welt geht so leichtfüssig die Wände hoch wie er. Einfach anziehend, dieser Gecko. Damit der Gecko wie Spiderman die Wände hochklettern kann, braucht auch er kleine Hilfsmittel. Beim Gecko sind das Milliarden kleinster Haare an seinen Fusssohlen, auf denen wiederum noch feinere Härchen sitzen. Die Spitze jedes Haares ist elektrisch aufgeladen und wird sehr schwach vom jeweiligen Untergrund angezogen. Weil es so wahnsinnig viele Haare sind, bündeln sich die winzigen Anziehungskräfte zur Superanziehungskraft. Das genügt, damit der Gecko mit seinem geringen Eigengewicht an Wänden, Decken und sogar an Glasscheiben laufen kann. 

Heisst der Uhu bald Gecko? Vielen Wissenschaftlern ist der Geckotrick bei ihrer Arbeit ein riesiges Vorbild. Ganz genau untersuchen sie die Füsse der Tiere. So kann es den Wissenschaftlern schon bald gelingen, das erste markttaugliche Klebeband zu entwickeln, das dank Gecko-Technik haftet. «Gecko- Leim» wäre ein Trockenkleber in Streifen, der bis zu hundertmal so stark haftet wie anderer Leim und sich trotzdem leicht wieder lösen liesse. Ausserdem wäre dieser Klebestreifen tausendmal einsetzbar – geckogenial, oder?! Trotzdem würde der Gecko-Klebestreifen eher Saug-, Magnet- und Klettverbindungen ersetzen, nicht aber Alltagsleim wie den Uhu.

 

Das hat andere Kinder auch interessiert

Klick dich durch die Galerie

Spielzeug rückwärts: was tönt am lustigsten?

Brauchst du Hilfe?

Brauchst du Hilfe?