Nina

Nina – die gefitzte Spassforscherin


«Ich glaub, da weiss ich was!»

Ninas Wissensdurst ist legendär, denn sie interessiert sich für fast alles. Nina vertraut vor allem auf das, was man auch erklären kann. Während sie noch überlegt, ist Hugo manchmal schon am Ziel angelangt; aber oft ist es genau umgekehrt: Als die Belesenere von den Beiden hat sie die rettende Idee. Schnell sind ausserdem ihr Witz und ihre vorwitzige Zunge. Die kleinen Hänseleien mit Hugo sind ebenfalls legendär.

Hobbys

Nina kann sich stundenlang in den Bibliotheken von Lapischlazuli aufhalten. In der Märchenbibliothek von Futürla gibt es für eine Spassforscherin viel zu entdecken. Allein das «Buch der 100+1 Spässe» ist eine unerschöpfliche Quelle. Wenn sie nur noch Wortsalat im Kopf hat, nimmt sie gern den Golfschläger zur Hand und trainiert ihr Ballgefühl.

Ordnungsliebe

Nina hat es gern ordentlich, fast etwas zu ordentlich, was für eine Spassforscherin manchmal gar nicht so einfach ist. Von all ihren Expeditionen bringt sie nämlich gern Erinnerungsstücke mit – und die müssen doch irgendwo ordentlich aufgestellt sein. Nina hat ihren Forscherkoffer stets gepackt, mit Messgeräten aller Art, damit sie für jede Reise gewappnet ist. 

Künstlerin

Wenn Nina mal keine Lust auf die anderen hat, kocht sie sich macht sie sich eine feine Schoggicreme nach einem alten Geheimrezept und verkriecht sich in ihrem Zimmer. Dann malt sie Bilder oder schaut die Sterne an. So lange, bis Hugo an die Tür hämmert und zu neuen Abenteuern ruft.

 

Steckbrief Nina

Steckbrief Nina

Mein Name: Nina
Mein Lieblingsessen: Schoggicreme
Ich lese: Alles zwischen zwei Buchdeckeln
Ich mag: Den Geruch von Sonnencreme auf warmer Haut
Ich möchte: Unserem Hausbaum das Singen beibringen
Meine Lieblingsfarbe: Korallenbunt
Ich höre gern: Das „Klack“ von Lutinias Absatz

Spielzeug rückwärts: was tönt am lustigsten?

Brauchst du Hilfe?

Brauchst du Hilfe?